Angst- und

schmerzfreie

Behandlung

BEHANDLUNGSMÖGLICHKEITEN

Kinderzahnbehandlung

Spielerische Heranführung an die Behandlung – dabei werden nur positive Begriffe verwendet – der Bohrer zum Beispiel heißt „Zahnbesen“, die Spritze „Schlafkugerl“ – und Verneinungen gemieden.
Wir putzen und streicheln die Zähne und zaubern sie, wenn notwendig, weg.

Spielerisch zur

Behandlung

Zur Ablenkung bekommt das Kind – wie es sich für einen Besuch bei der Zahnfee gehört – einen Zauberstab. Dann dürfen die Kinder bei der „Behandlung“ eines Stofftieres „assistieren“.

 

Weitere

bewährte

Methoden ...

... sind die Anwendung von Midazolam, einem Beruhigungsmittel, sowie jene von Lachgas. Letzteres – bei uns als „Zauberluft“ bezeichnet – entspannt und verändert das Zeitgefühl. Ist das Kind noch zu klein oder unkooperativ, wird manchmal eine Narkose-Behandlung notwendig. Vorteil: Die Zähne sind in nur einer Sitzung repariert.

 

Midazolam

Beruhigungsmittel

Midazolam ist ein sehr schnell wirkendes und gut verträgliches Beruhigungsmittel. Es wirkt nicht nur angstlösend, sondern ruft auch eine anterograde Amnesie hervor, die während der Behandlung eventuell auftretende, negative Erlebnisse vergessen macht.

Lachgas

"Zauberluft"

Die Behandlung mit Lachgas – bei uns "Zauberluft" genannt – gilt als eine der sichersten in der Zahnmedizin angewendeten Wirkstoffe. Es entspannt, nimmt den Kindern die Angst und das Schmerzempfinden. Die kleinen Patienten gelangen in einen Zustand leichter Trance und verlieren jegliches Zeitgefühl, sind gleichzeitig jedoch bei vollem Bewusstsein und können den Arzt durch aktive Maßnahmen unterstützen.

 
 

Zum Schluss

... dürfen sich die kleinen Patienten aus der Schatzkiste bedienen. Darüber erzählen wir Ihnen übrigens vor der Behandlung bewusst nichts – Kinder geraten nur zusätzlich unter Druck, wenn sie sich noch etwas verdienen müssen. So freut sich ihr Kind bestimmt schon auf das nächste Mal – wetten?

Narkose

Behandlung

Ist das Kind noch zu klein bzw. unkooperativ oder ist der Defekt am Gebiss sehr ausgedehnt, wird eine Narkose notwendig. Der Vorteil an dieser Behandlung liegt darin, dass die Zähne in nur einer Sitzung komplett saniert werden und der Patient noch am selben Tag wieder nach Hause gehen darf.

Ordination

Öffnungszeiten

Termin nach Vereinbarung

 

Ihr Team

Dr. Sabine Wenger

& Christa Kofler

Sabine

Wenger

Dr.med.univ.et.med.dent.

Kinderzahnheilkunde

Partner

8010 Graz

Brandhofgasse 24/1

Telefon 0316 / 38 26 84-0

praxis@dobida-pertl.at

1010 Wien

Kohlmarkt 7

Telefon 01 / 890 59 47

office@zahnaesthetik-wien.at

Eingekleidet von Miss Little